Ottomar Anschütz

Aus FotografenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Photograph

Lebensdaten

(Lissa/Posen 1846 - 1907 Berlin)

Werdegang

1860-62 Lehre als Dekorationsmaler, danach Lehre als Photograph bei Franz Beyrich in Berlin, bei Franz Hanfstaengl in München und bei Ludwig Angerer in Wien; ab 1868 als Photograph in Lissa selbständig, ab etwa 1875 in Berlin; neben üblicher Atelierarbeit Konzentration auf phototechnische Erfindungen (Schlitzverschluß) zur Momentphotographie; publizierte 1884 die ersten Reportagephotographien in einer deutschen Zeitung; außerdem wissenschaftliche Bewegungsphotographie.

Literatur

Photokina 1974. Bilderschauen. Picture exhibits. Expositions. [Konzeption und Realisation L. Fritz Gruber].

Lit.: W.Baier, Geschichte der Fotografie in Quellendarstellungen, Leipzig 1977, S.318+423

Ausst.Kat. Kunstphotographie um 1900, Die Sammlung Ernst Juhl, Hamburg 1989

Ausst.Kat. Fotografie in Deutschen Zeitschriften 1883-1923, Stuttgart : IfA 1991

Ausst.Kat. Deutsche Fotografie, Macht eines Mediums 1870-1970, Bonn 1997

Ausst.Kat. Schatzhäuser der Photographie, Die Sammlung des Fürsten zu Wied, Köln 1998

Ausst.Kat. Kiosk, Eine Geschichte der Fotoreportage 1839-1973, Köln 2001.

Quelle

Prof. Dr. Rolf Sachsse, HBK Saar