Dennis Stock

Aus FotografenWiki
Version vom 15. Februar 2018, 19:43 Uhr von Walter.mueller (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fotograf

Lebensdaten

(New York City 24.07.1928 - 11.01.2010 Sarasota/Florida)

Werdegang

zunächst in der United States Army

1947 bis 1951 Fotografenlehre bei dem Fotografen Gjon Mili

1951 1. Preis des Life-Magazine in einem Wettbewerb für junge Fotografen

im gleichen Jahr „außerordentliches Mitglied“ der Agentur Magnum, ab 1954 Vollmitglied

"1955 begegnete Stock dem Schauspieler James Dean und realisierte eine Fotoserie mit dem aufsteigenden Jungstar in Hollywood, in Deans Heimat Indiana sowie in New York. Weltbekannt wurde seine Fotografie James Dean haunted Times Square, New York City, 1955, die Einzug in unzählige Postergalerien und auf Postkarten fand und zu den am meisten reproduzierten Fotografien der Nachkriegszeit zählt. Die Schwarzweißfotografie zeigt den Schauspieler mit hochgezogenem Mantel und lässiger Zigarette im Mundwinkel an einem regennassem Tag. Dennis Stock schuf mit diesem Motiv eine Ikone, die den Kult um den früh verstorbenen Schauspieler noch multiplizierte.

Von 1957 bis Anfang der 1960er Jahre richtete Stock sein Objektiv bevorzugt auf Jazzmusiker. 1962 erhielt er den ersten Preis beim Internationalen Photowettbewerb in Polen. 1968 ließ sich Dennis Stock von Magnum freistellen, um seine eigene Filmfirma, die Visual Objectives Inc. aufzubauen.

Ab 1969 amtierte er wieder als Vizepräsident für Neue Medien und Film bei Magnum. Mitte der 1970er Jahre bereiste er Japan und den Fernen Osten, überdies entstanden zahlreiche Bildreportagen wie z. B. über so konträre Regionen wie Hawaii oder Alaska.

Dennis Stock lebte bis zu seinem Tod in der Provence, Frankreich." [1]

Publikationen

Eigenständige Publikationen, Monographien

Dennis Stock, Time is in your side, Foreword by Anton Corbijn, Prestel Verlag, München/London/New York 2014

Bild- und Textbeiträge

Photokina 1956. Internationale Photo- und Kino-Ausstellung Köln, 29.9.-7.10.1956. Redaktion Text- und Bildteil: L. Fritz Gruber.

Ausst.-Katalog I Mostra Internazionale Biennale de Fotografia, Venedig 20.04. – 19.05.1957, Fotos von Werner Bischof, Rune Hassner, Fulvio Roiter, Frank Horvat, Friedrich Engesser, Lennart Olson, Michael Wolgensinger, André Thévenet, Gotthard Schuh, Toni Schneiders, Philip Giegel, Frederico Vender, Hans Hammarskiöld, Jean-Pierre Sudre, Willi Moegle, Sam Presser, Jakob Tuggener, Emil Schulthess, Leonard von Matt, Hein Engelskirchen, Edouard Boubat, Otto Steinert, H. Hajek-Halke, Sten Didrik Bellander, Izis Bidermanas, Martien Coppens, Reinhart Wolf, A. Renger-Patzsch, Robert Doisneau, Carel Blazer, Brassaï, Willy Ronis, Paolo Monti, Fritz Fenzl, Eva Besnyö, Mario de Biasi, Erich Auerbach, Erich Angenendt, Rolf Winquist, Erich Hartmann, Brian Brake, Ernst Haas, Elliot Erwitt, David Seymour, Henry Cartier-Bresson, George Rodger, Jean Marquis, Marc Riboud, René Burri, Kryn Taconis, Robert Capa, Eric Lessing, Inge Morath, Eve Arnold, Cornell Capa, Dennis Stock, Burton Glinn, W. Eugene Smith, Venedig 1957

Photokina 1963. Photo- und Kino-Ausstellung Köln 1963, 16.-24. März. [Umschlagtitel: Bilder und Texte. 2 [2. Bd.]]. International Photo and cine exhibition Cologne 1963, 16th - 24th March. Pictures and comments. Exposition internationale de la photographie et du cinéma Cologne 1963, 16-24 mars. Images et textes.

Willfried Baatz (Hg.), Geschichte der Fotografie, Mit einem Vorwort von L. Fritz Gruber, DuMont-Schnellkurs, Köln 1997, ISBN 3-7701-3616-0

Hans-Michael Koetzle (Hg.), Das Lexikon der Fotografen 1900 bis heute, Droemersche Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf., München o. J. (2002), ISBN 3-426-66479-8

Zeitungen, Zeitschriften

magnum – Die Zeitschrift für das moderne Leben, Thema: Geliebter Kitsch; Fotos von William Klein (Titel), Michael Friedel, David Seymour, Wolfgang Schmittel, Sabine Weiss, Hans Haacke, Henri Cartier-Bresson, Hannes Betzler, Horst Baumann, Heinz Finke, Frank Horvat, Abisag Tüllmann, Karlheinz Bauer, Franz Hubmann, Georg Lotter, Leonard Freed, Horst Trebor, Dennis Stock, Karl Item, Thomas Höpker, Bernard Larsson, Max Scheler, Usellini, Günter Schleder, Günter Radloff, Klaus Meier-Ude u.a., Verlag M. DuMont Schauberg, Köln, Heft Nr. 37 vom Aug. 1961

magnum – Die Zeitschrift für das moderne Leben, Thema: Sittenbilder (mit Inszenierungsbeteiligung Chargesheimer an „Intoleranza“); Fotos von Mario Garrubba, W. Noordhoek, Gerhard Hanig, Hary Arnold, Inge Morath, Franz Hubmann, Ilse Collignon, William Klein, Leonhard Freed, Susanne Schapowalow, Viollet, Thomas Höpker, Abisag Tüllmann, Michael Friedel, Dennis Stock, Stern, Marc Riboud, Wayne Miller, Bernhard Larsson, Victor Meeussen, Rudolf Dietrich, Jürgen Vollmer, Hans Rudolf, Francis C. Fuerst, Karin Voigt, u.a., Verlag M. DuMont Schauberg, Köln, Heft Nr. 42 vom Juni 1962

magnum – Die Zeitschrift für das moderne Leben, Thema: Der umworbene Mensch; Fotos von Roland Fürst, Wulf Mähl, Abisag Tüllmann, H. Rudolf Uthoff, Henri Cartier-Bresson, Stefan Moses, Harald von Pawlikowski-Cholewa, Marc Riboud, Rolf Greif, Rudolf Dietrich, Karlheinz Bauer, Dennis Stock, William Klein, Thomas Höpker, Roger Viollet, Johannes Watermann, Ewald Wladika, Georg Daniels, Hans-Jürgen Wohlfahrt, Roger Viollet u.a., Verlag M. DuMont Schauberg, Köln, Heft Nr. 52 vom Febr. 1964

Quelle

Willfried Baatz (Hg.), Geschichte der Fotografie, Mit einem Vorwort von L. Fritz Gruber, DuMont-Schnellkurs, Köln 1997, ISBN 3-7701-3616-0

Weitere Informationen

http://de.wikipedia.org/wiki/Dennis_Stock