Alexandra Leykauf

Aus FotografenWiki
Version vom 1. Februar 2018, 19:43 Uhr von Hps (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Fotografin ==Lebensweg== Alexandra Leykauf wurde 1976 in Nürnberg geboren. Sie lebt und arbeitet in Berlin. ==Werdegang== Alexandra Leykauf studierte nach d…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fotografin

Lebensweg

Alexandra Leykauf wurde 1976 in Nürnberg geboren. Sie lebt und arbeitet in Berlin.

Werdegang

Alexandra Leykauf studierte nach dem Abitur, 1995, von 1996 bis 2002 an der Akademie der Bildenden Künste, Nürnberg, und schloss mit dem Staatsexamen ab. Von 1998 an studierte sie außerdem an der Gerrit Rietveld Akademie in Amsteram Audiovisuelle Medien und Fotografie, Diplomabschluss. Ab 2003 studierte sie schließlich an der Rijksakademie van Beeldende Kunsten in Amsterdam.

Werk/Fotobücher (Auswahl)

  • 2016 Alexandra Leykauf, Roma Publications (unterstützt von Kunstverein Langenhagen, Kunstfonds Bonn, Galerie Martin van Zomeren)
  • 2010 Chateau De Bagatelle, Musée d'art Moderne de la ville de Paris, Galerie Martin van Zomeren, Verlag für Moderne Kunst Nürnberg
  • 2007 Film Dead Of Night
  • 2004 Was Warum, Rijksakademie van beeldenden kunsten, Amsterdam
  • 2003 Rosinen, Eigenverlag
  • 2002 Posterbuch, Eigenverlag

Ausstellungen (Auswahl)

  • regelmäßige Teilnahme an Gruppenausstellungen
  • 2017 Alexandra Leykauf, KM Galerie, Berlin
  • 2015 Edition Everybody’s Autobiography (und Video), Berlin
  • 2014 Candid Etui, Galerie Martin van Zomeren, Amsterdam / The Serial Universe, Motto Berlin
  • 2013 Das große Gehege, Kunstverein Langenhagen / Entre Deux, MRAC, Sérignan
  • 2012 Heart of Chambers, Sassa Trülzsch, Berlin
  • 2010 Uit de bibliothek van Wolfgang Frommel, Film-Festival Forum Expanded, Berlin / salle noire, Musée d’Art Moderne de la Ville de Paris
  • 2009 Installation mit Fotografie und Film, Frieze Art Fair, Frame, London / Alexandra Leykauf & Michelle di Menna, Kunstverein Nürnberg
  • 2008 artforum Berlin
  • 2006 The Tenant, Galerie Martin van Zomeren, Amsterdam / Alexandra Leykauf & Lisa Oppenheim, foam Fotografie-Museum, Amsterdam

Auszeichnungen (Auswahl)

  • 2011 Arbeitsstipendium Kunstfonds Bonn
  • 2011-2012 Stipendium Akademie Schloss Solitude
  • 2006 Startstipendium Fonds BKVB, Amsterdam

Weiterführene Informationen

Webseite der Fotografin: http://www.alexandraleykauf.com


Quelle

http://www.alexandraleykauf.com