Volkmar Herre

Aus FotografenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fotograf, Buchgestalter

Lebensdaten

Geboren 1943 in Freiberg/Sachsen. Volkmar Herre lebt als Freier Fotograf, Buchgestalter und Selbstverleger in der Hansestadt Stralsund.

Werdegang

Volkmar Herres Urgroßvater war der Fotograf August Kotzsch (Dresden), der als einer der wichtigen Pioniere der deutschen Fotografie gesehen wird..

Volkmar Herres begann im Alter von 10 Jahren unter Anleitung seines Vaters mit dem Fotografie. Nach dem Abitur absolvierte er eine Ausbildung zum Akzidenz- Schriftsetzer in Freiberg/Sachsen. Von 1963–1968 studierte er an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig Fotografie und erwarb ein Diplom als Fotografiker. Ab 1969 arbeitete er als freiberuflich im Messe- und Ausstellungsbau, später führte er Aufträge von Verlagen für Kunst- und Sachbücher aus.

Volkmar Herres war Mitglied des Verbandes Bildender Künstler der DDR (1970–1989) sowie ab 1990 Mitglied des Künstlerbundes Mecklenburg-Vorpommern. Seine Fotografien werden seit 1964 in vielen Kunst- und Kulturpublikationen abgedruckt.

Werk (Auswahl)

1990–1994 Abstrakte Arbeiten „Transformationen“

1994 (ab 1994) Naturstudien auf der Insel Vilm „Der Baum und Ich“, Kalender-Editionen

1996 (von 1996 an) Selbstverlag „Edition herre“

1997 (von 1996 an) Camera Obscura

1999 (von 1999 an) Kulturgeschichtliche Bücher über Stralsund

2000–2004 Provence-Buch „Fleur de l`Air“

2006 (von 2006 an) Begehbare Camera obscura in Gingst


Ausstellungen (Auswahl)

1990 Museum Greifswald

1993 Kunsthalle Rostock

1995 Kunsthaus Fischinger, Stuttgart, Hansegalerie, Stralsund

1996 Orangerie Putbus, Kulturhistorisches Museum, Stralsund

1997 Generatorhaus (ständige Ausstellung), Insel Vilm

1999 Villa Bosch, Radolfzell, Gellert-Museum, Hainichen, Ratz-Fatz, Berlin

2000 Landesfunkhaus, Schwerin, Neue Greifengalerie, Greifswald, Galerie Imago, Berlin, Stadtbibliothek Bad Godesberg, Bonn

2001 Staatsgalerie Stuttgart (Beteiligung), Pinhole Photography, Siena (Beteligung)

2002 Kronprinzenpalais Putbus, Abtei Wunstorf

2003 Museum Kunstpalast, Düsseldorf (Beteiligung), Kulturhistorisches Museum, Stralsund

2004 Monochrom, Berlin, Photo Art Galerie, Neubrandenburg

2005 Kulturbahnhof Eller, Düsseldorf (Beteiligung), Altes Zollhaus Herrnburg

2006 International Pinhole Photography Gallery (Internet), Abtei Wunstorf , Speicher am Katharinenberg, Stralsund

2007 Théâtre des Champs-Elysées, Paris

2008 Lumas, Editions-Galerie, Berlin, Schloss Wiligrad, Schwerin

2009 Landesmuseum Oldenburg (Beteiligung)

2011 Galerie Bernau

2012 Galerie Domus, Lyon

2013 Kulturhistorisches Museum Stralsund, Orangerie Putbus, Baumhaus Wismar

Weitere Informationen

https://de.wikipedia.org/wiki/Volkmar_Herre / http://www.edition-herre.de/vita.php5

Quelle

https://de.wikipedia.org/wiki/Volkmar_Herre / http://www.edition-herre.de/vita.php5