Tommaso Luswergh

Aus FotografenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Photograph

Lebensdaten

(Rom 1823 – 1907 ebd.)

Werdegang

Familie ursprünglich aus München

nach dem Tod des Vaters Angelo Luswergh (ursprünglich Angelo Sirletti, 1793-1858) Übernahme der Geschäftsleitung des photogr. Ateliers in Rom in der Via del Teatro Valle Nr. 50 vom Bruder Giacomo Luswergh

später Eröffnung zweier weiterer Ateliers, zunächst das im Garten des Palazzo Mignanelli an der Piazza Mignanelli Nr. 22, später das in der Via Frattina Nr. 119

Literatur

Luswergh, Giacomo, in: Galleria biografica d’Italia, hg. und ed. Von Giuseppe Stopiti, Roma, Via die Banchi Vecchi Nr. 41

Rom in frühen Photographien 1846-1878 aus römischen und dänischen Sammlungen, Ausst.-Katalog Museum Ludwig, Köln, Verlag Schirmer/Mosel, München 1978, ISBN 3-921375-25-8

Quelle

Rom in frühen Photographien 1846-1878 aus römischen und dänischen Sammlungen, Ausst.-Katalog Museum Ludwig, Köln, Verlag Schirmer/Mosel, München 1978, Seite 44