Timotheus Rimbach

Aus FotografenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Photograph, Kameramann, Regisseur, Produzent

Lebensdaten

(Wiesbaden 1936 - )

Werdegang

geb. als: Herbert Rimbach

1956-57 Photoschule Martha Hoepffner

1957-60 Studium bei Otto Steinert in Saarbrücken und Essen

1961-67 Theaterleiter am Kleinen Schauspielhaus in Berlin

seither in München als Film-Regisseur und Produzent tätig

Publikationen

Photokina 1958. Internationale Photo- und Kino-Ausstellung Köln. Firmen und Waren.

Camera, Internationale Monatsschrift für Photographie und Film, darin Beitrag über die photokina in Köln mit Fotos von Yale Joel, Ali Weisweiler, Margaret Bourke-White, Margaret F. Harker, David Seymour, Jacques-Francois Ormond, Erno Vis, J. Müller-Brockmann, W. Eberhard, Franz Weich, Karl Hampele, Pierre Cordier, Kilian Breier, Jean Paul Duschler, Guido Mangold, Detlev Orlopp, Thimotheus Rimbach, Kristin Schoor, Sven Joseph und Otto Steinert, ferner Bildberichte mit Fotos von Ernst Haas, Erich Hartmann sowie Bericht „Der Akt in der Photographie“ mit Fotos von Takao Kajiwara, Emmanuel Sougez, Takamasa Inamura, Massaya Nakamura, Koro Honjo und Fulvio Roiter, Verlag C. J. Bucher, Luzern, Heft 10/1958

Otto Steinert (Hg.), Selbstportraits, Mit einem Essay von Albrecht Fabri, Sigbert Mohn Verlag, Gütersloh 1961

Ausst.Kat. Otto Steinert und Schüler, Essen 1990

Quelle

Ausst.Kat. Otto Steinert und Schüler, Essen 1990