Theodor Huth

Aus FotografenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Georg Theodor Huth (* 1821 in Frankfurt a.M.; † 1886 in Frankfurt a.M.), Landschaftsmaler und Fotograf in Frankfurt am Main.

Familie

Huth war verheiratet mit Mathilde Charlotte Amalie Roselin. Seine Schwester war die Porträtmalerin und Lithographin Rosa Huth (1815-1843). Im Adressbuch von 1878 wurde unter der gleichen Adresse Carl Huth, Photograph aufgeführt.

Werdegang

Huth absolvierte in seiner Heimatstadt eine Ausbildung am Städelschen Kunstinstitut von 1836-1842 und schloss sich danach Heinrich Funck (1807-1877) an, der von 1836-1854 in Frankfurt am Main ansässig war. 1881 beteiligte er sich an der Historischen Ausstellung mit einem Gemälde und mehreren Aquarellen. Ab Anfang der 1870er Jahre widmete sich Huth zunehmend der Fotografie. Sowohl von seine Gemälden wie auch von seinen Fotografien sind nur wenige erhalten.

Ateliers

  • Frankfurt am Main, Bleichstr. 66 (1878)

Fotos

  • 1877: 10 Fotografien [von Theodor Huth] zu Johann Wolfgang von Goethe „Dichtung und Wahrheit“ nach Aquarellen von Karl Theodor Reiffenstein (1820-1893). Verlag Th. Völcker in Frankfurt.

Weblinks