Sophus Williams

Aus FotografenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Photograph, Verleger

Lebensdaten

(Kopenhagen 05.07.1835 – 18.10.1900 Grabow)

Werdegang

1859 aus Dänemark kommend, Umzug nach London, später nach Berlin

um 1869 Übernahme der in der Leipziger Str. 31/32 in Berlin schon länger bestehenden Kunsthandlung E. Linde & Co.

1883 in Berlin Atelier auf der Gneisenau-Straße 22

Das Angebot von Linde umfasste um diese Zeit 'Glasstereoskopen aller Hauptstädte und deren Baulichkeiten'. Besondere Beachtung fanden die 'stereoskopischen Mondscheinlandschaften', welche die Firma in einem besonderen Salonstereoskop ausstellte.

Belegt ist daneben die Zusammenarbeit mit dem Photographen Johann Friedrich Stiehm, dem Photoatelier Portal:Atelier Loescher & Petsch und dem Atelier Geschwister Pauly, ebenfalls in Berlin.

Literatur

Ausst.Kat. 150 Jahre Photographie Schloß Gottorf, Schleswig 1989

Was heißt hier Rheinromantik? Ausstellungskatalog des Landesmuseums Koblenz anlässlich der gleichnamigen Ausstellung, erschienen im Selbstverlag des Landesmuseums, Koblenz 2002, ISBN 3-925915-67-2

Beleg

CdV des Studios aus der Zeit

Quelle

Prof. Dr. Rolf Sachsse, HBK Saar

CdV Sammlung Walter G. Müller

CdV-Sammlung Photospuren

http://www.fotoplatz.stereographie.de/SwilliamS/SwilliamS.htm


Weitere Informationen

Recto & Verso einer Carte de Visite + Stereoscopie