Richard Theodor Gottheil

Aus FotografenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Photograph

Lebensdaten

(Danzig 1839 – 1877 ebd.)

Werdegang

Sohn des bekannten Danziger Lithographen Julius Gottheil und Bruder dessen Sohnes E. Gottheil

entdeckte während der beruflichen Tätigkeit seines Vaters in Hamburg (um 1855/60) sein Interesse an der Photographie und gründete mit Hilfe seines Vaters im September 1862 in Danzig ein photographisches Atelier

ab 1863 Dokumentation der Stadt Danzig

1865 Portraits Danziger Kaufleute auf dem Artushof

1866 elf Photographien aus dem Preußisch-Österreichischen Krieg und 12 Aufnahmen aus Görlitz

1868 Reise zur Dokumentation der Städte an der Weichsel, Ergebnis: 30 Ansichten von Graudenz bis Danzig

nach seinem Tode (mit 38 Jahren) Lehre des Sohnes Albert Gottheil beim Bruder des Vaters E. Gottheil in Königsberg, später Übernahme des väterlichen Ateliers in Danzig; das Atelier Gottheil & Sohn bestand bis 1945

Literatur

Ulrich Pohlmann, Dietmar Siegert (Hg.), Ausst.-Kat. Zwischen Biedermeier und Gründerzeit - Deutschland in frühen Photographien 1840-1890 aus der Sammlung Siegert, Verlag Schirmer/Mosel, München 2012, ISBN 978-3-8296-0626-4

Quelle

Ulrich Pohlmann, Dietmar Siegert (Hg.), Ausst.-Kat. Zwischen Biedermeier und Gründerzeit - Deutschland in frühen Photographien 1840-1890 aus der Sammlung Siegert, Verlag Schirmer/Mosel, München 2012, ISBN 978-3-8296-0626-4