Rainer Dorndeck

Aus FotografenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fotograf

Lebensdaten

1941 in Bitterfeld geboren
2011 in Leipzig gestorben

Werdegang

1954 bis 1959 Fotozirkel im <Kulturpalast Bitterfeld>, Abitur

1959 bis 1961 Nationale Volksarmee -Filmvorführer

1961 - 1966 Studium der Fotografie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig, Diplom Photografiker

1966 -2009 freischaffende Tätigkeit in Reportage-Mode-Werbung-Landschaft-Portrait und Aktfotografie

1969 Mitglied im Verband Bildender Künstler der DDR, (VBK)

Auftragsgebundene Fotografie für volkseigene Betriebe und Kombinate der DDR, Messeamt Leipzig, Verlag für die Frau-Leipzig, DEWAG-Leipzig, Fachbuchverlag-Leipzig

Fotografische Langzeitdokumentationen:
1970 - 1984 Mode und Werbung im Kontext zum Akt - Fotomodelle privat, Mütter und Kinder
1978 - 1986 Die Ausbildung - Meisterklasse, Palucca Schule Dresden
1989 - 1991 Leipziger Montagsdemonstrationen

nach 1990 Bund Deutscher Grafik-Designer, (BDG)

Literatur

<Foto-Anschlag - Vier Generationen ostdeutscher Fotografen>, Ausst.-Kat. Stiftung Haus der Geschichte, Bonn
<Wegzeichen-Zeitzeichen-Leipziger Montage>, Stuttgart 1990, Katalog zu einer Ausstellung der Landesgirokasse Stuttgart
<Pelze aus Leipzig-Pelze vom Brühl>, Autor: Doris Mundus, Fotografie Rainer Dorndeck, Sax-Verlag 2015, ISBN 978-3-86729-146-0
<Leipziger Schulen im Aufbruch zur Demokratie 1989>, Hrsg. Elke Urban, Fotodokumentation Rainer Dorndeck, Sax-Verlag 2015, ISBN 978-3-86729-157-6
<Wir sind das Volk-der lange Leipziger Montagsmarsch>, Hrsg. Sabine Almut Richter, Charlotte Ende, Fotografie Rainer Dorndeck
Sax-Verlag 2016, ISBN 978-3-86729-163-7


Quelle

Foto-Anschlag - Vier Generationen ostdeutscher Fotografen, Ausst.-Kat. Stiftung Haus der Geschichte, Bonn, Verlag E. A. Seemann, Leipzig 2001
Sax Verlag, Beucha Markkleeberg, http://www.sax-verlag.de

Weiterführende Informationen

Website des Fotografen