Philipp Hoff

Aus FotografenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johann Philipp Hoff (* 1833 in Frankfurt a.M.; † 1908 in Frankfurt a.M.), Bildhauer und Fotograf in Frankfurt ca. 1860–1890.

Familie

Er stammt aus einer Frankfurter Maler- bzw. Zeichnerfamilie. Er war ein Sohn von Nikolaus Hoff (1798–1873), Kupferstecher, Zeichner und Lithograf und seiner Ehefrau Elisabeth (1807–1879). Sein Onkel war der Maler Carl Hoff. Sein Bruder Johann Friedrich (1832-1913) war ebenfalls Maler und Zeichner. Er hatte die Tochter Elisabetha Johanna Cornelia (* 16. Januar 1861)[1]

Werdegang

  • Ausbildung an der Frankfurter Städelschule bei Johann Nepomuk Zwerger und Eduard Schmidt von der Launitz.
  • Vor 1861 Eröffnung eines Fotoatelier in Frankfurt, Brönner Starße 11.
  • Namhafter Frankfurter Fotograf der 1860er Jahre.

Ateliers

  • Frankfurt am Main, Brönner Straße 11 (1861)
  • Frankfurt am Main, Bleichstraße 38a (1878)

Fotos

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Intelligenz-Blatt der freien Stadt Frankfurt 1861, S. 74.