Peter Hansen Beck

Aus FotografenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Photograph

Lebensdaten

(Skodborg, Krs. Hadersleben/Dänemark 19.05.1892 - 01.02.1967 Büsum)

Werdegang

ca. 1904 - ca. 1920 eigenes Fotogeschäft in Vejen/Dänemark

um 1922 Übernahme des "Strand Bazar", des Geschäfts seines Schwiegervaters Waldemar Lind in Wyk auf Föhr mit zugehörigem Photo-Betrieb

Fortführung des Geschäfts unter dem Namen Kaufhaus Beck; im Verlag Kaufhaus Beck erschienen sehr viele Postkarten von der Insel Föhr

Anmerkungen

„Beck war in Beamtenstellung lange Zeit für die königliche dänische Klassenlotterie tätig. Er war Mitbegründer und Vorsitzender des Wyker Musikvereins, Vorsitzender des Glasversicherungsvereins, lange Jahre im Vorstand der Wyker städtischen Sparkasse, später Aufsichtsratmitglied an der Föhrer Volksbank und jahrelang im Vorstand des Wyker Bürgervereins, Mitglied der Badeverwaltung und durch das Amtsgericht als Vormund der Mündelkinder ernannt.

Im Januar 1940 wurde Peter aus dem Grenzbereich Südtondern ausgewiesen, da er Däne war. Er fand eine Anstellung als Geschäftsführer bei einer Fischgroßhandlung in Büsum mit 150 Angestellten und war bis zur Schließung der Niederlassung 1948 dort tätig.

Im August 1940 wurde Peter (Hansen Beck) auch die Aufenthaltsgenehmigung für den Kreis Norderdithmarschen, zu dem Büsum gehört, entzogen. Auf seine und die Bemühungen seiner Firma hin erhielt er die Genehmigung, sich zunächst für 4 Tage in der Woche, ab November 1941 für sämtliche Wochentage, in Büsum aufzuhalten und zu arbeiten. Wyker Bürger setzten sich schriftlich für seinen Verbleib sowohl in Büsum als auch in Wyk ein, hierfür wurde keine Genehmigung erteilt, ein. Er blieb in Büsum.

1943 wurde sein Geschäft am Sandwall „mit anderen Geschäften im Zuge einer Einschränkungsaktion behördlich geschlossen“ und das Geschäft zu einem Kindergarten der NSV umgebaut.“ [1]

Peter Hansen Beck ist beerdigt auf der Insel Föhr.

Quelle

  1. Zitiert aus: Uwe Bacher <uwe.bacher@wtnet.de>