Paul Augustus Martin

Aus FotografenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Journalist, Historiker, Fotograf

Lebensdaten

(Herbeuville / Frankreich 1864 - 1944 London)

Werdegang

1872 Emigration mit der Familie nach England

Ausbildung und berufliche Tätigkeit im Bereich Holzschnitt

ab 1884 Interesse für Fotografie, ein Jahr später Gewinn eines ersten Amateurwettbewerbs

1899 Gründung einer Firma zusammen mit Henry G. Dorrett für Presse- und Portraitfotografie, aber auch Bereitstellung von Dienstleistungen im Bereich Entwickeln von Filmen und Prints

1939 Veröffentlichung seiner Autobiografie

"He spent the remainder of his life reviving his early street photography of the late Victorian era, saw many of his pictures published in the popular press, and became a favorite lecturer in his beloved camera clubs showing his images and relating his experiences." [1]

Literatur

Paul Martin: "Victorian Snapshots", London 1939, Country Life

Roy Flukinger, Larry Schaaf, Standish Meacham: "Paul Martin. Victorian Photographer", Austin/London 1977, The University of Texas Press

Bill Jay: "Victorian Candid Camera: Paul Martin", Newton Abbot 1973, David & Charles

Pam Roberts (Hg.), Das Antlitz der Erinnerung, Fotografische Schätze aus der Sammlung der Royal Photographic Society (RPS), Frederking & Thaler Verlag, München 2001, ISBN 3-89 405-422-2

John Hannavy: "Encyclopedia of Nineteenth-Century Photography", New York 2008, Routledge (2 Bände), ISBN 978-0-415-97235-2

Quelle

  1. Zitiert aus: John Hannavy: "Encyclopedia of Nineteenth-Century Photography", New York 2008, Routledge (2 Bände), ISBN 978-0-415-97235-2

Weiterführende Informationen

Biografischer Eintrag auf den Seiten von PhotoLondon