align="left"

Wartungsarbeiten

Sehr geehrte Nutzer,

im Zeitraum vom 03.04.2020 um 00:00 Uhr bis zum 03.04.2020 um 24:00 Uhr führen wir unvermeidbare Wartungsarbeiten an unseren Servern durch. In dieser Zeit kann es zu Problemen bei der Nutzung von FotografenWiki, sowie zu vorübergehender Nicht-Erreichbarkeit kommen. Zudem muss die Bearbeitungsfunktion von Einträgen zeitweise deaktiviert werden.

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne unter info@fotografenwiki.org zur Verfügung.

Wir danken für Ihr Verständnis

Max Alpert

Aus FotografenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bildjournalist

Lebensdaten

(Simferopol/Ukraine 1899 - 1980 Moskau)

Werdegang

vollständig: Max Wladimirowitsch Alpert

auch: Maks Vladimirowic Al' pert

1906-10 Talmud-Schule in Odessa

1914-19 als Photograph freiberuflich in Odessa

1919-21 in der Roten Armee

1921-24 als Photograph im Kinderhilfswerk Moskau

1924-29 bei Rabochaya Gazeta

1929-31 bei Prawda

1931-40 bei SSSR na Stroike

1941-61 für TASS und sowjet. Geheimdienst

1961-80 für APN tätig

Literatur

Foto-Almanach 1959 international, Foto-Jahrbuch des Fotopost-Verlags Bernhard Meissner, Mannheim, herausgegeben von Robert Hetz, 1958

ICP Encyclopedia of Photography, NYC 1984

Willfried Baatz (Hg.), Geschichte der Fotografie, Mit einem Vorwort von L. Fritz Gruber, DuMont-Schnellkurs, Köln 1997, ISBN 3-7701-3616-0

Ausst.-Kat. Kiosk, Eine Geschichte der Fotoreportage 1839-1973, Köln 2001

Hans-Michael Koetzle (Hg.), Das Lexikon der Fotografen 1900 bis heute, Droemersche Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf., München o. J. (2002), ISBN 3-426-66479-8

Quelle

Willfried Baatz (Hg.), Geschichte der Fotografie, Mit einem Vorwort von L. Fritz Gruber, DuMont-Schnellkurs, Köln 1997, ISBN 3-7701-3616-0