Mathias Kriegsmann

Aus FotografenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mathias Kriegsmann (* 24. Dezember 1808; † 27. März 1896 in Flensburg), Maler und Fotograf in Flensburg 1857–1878.

Familie

Mathias Kriegsmann hatte den Sohn Heinrich, der sein Atelier in Flensburg übernahm.

Werdegang

  • Studium Malerei in Riga und Kopenhagen.
  • vor 1840 als Zeichenlehrer in Flensburg selbstständig, der Ornithologe Sievert Steenbock (1822-1904) nahm bei Kriegsmann Zeichenunterricht.
  • ab 1853 Daguerreotypist in Flensburg[1]
  • ab 1857 Fotoatelier in Flensburg.
  • Emilie Petersen (* 1859), die spätere Ehefrau von Bernhard Otto Fricke, Inhaber des Fotostudios L. Haase & Co. in Berlin ging bei Kriegsmann in die Lehre.
  • Kriegsmann besaß einen Verlag, in dem er Stereobilder von Flensburg und Umgebung veröffentlichte.
  • 1878 Übergabe des Fotostudios an Sohn Heinrich Kriegsmann, der im Jahr 1900 das Atelier an Heinrich von Thaden übergab.

Ateliers

  • Flensburg, Nordermarkt 49 (1860er)
  • Flensburg, Große Straße 49 (1876)
  • Flensburg Große Straße 75 (ab 1882)

Literatur

Ausstellungskatalog 150 Jahre Photographie Schloß Gottorf,Schleswig 1989.

Fotos

Einzelnachweise

  1. Fritz Kempe, Daguerreotypie in Deutschland. Vom Charme der frühen Fotografien. Heering 1979, S. 145.