Lutz Dille

Aus FotografenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Filmemacher, Fotograf

Lebensdaten

(Leipzig 1922 - 2008)

Werdegang

Studium KH Hamburg

ab 1951 freischaffend tätig meist in England, auch in Kanada

ab 1980 in Südfrankreich

Literatur

Internationales Jahrbuch der Fotografie 1964, mit Bildbeiträgen von Jar Holacek, Sanne Sannes, Louis Stettner, Oriol Maspons, Visum, Lev Borodulin u.v.a., herausgegeben von Ian James, engl. Originaltitel: „Photography Year Book“, Fountain Press, London 1963

Internationales Jahrbuch der Fotografie 1965, mit Bildbeiträgen von Ken Heyman, Yoichi Midorikawa, Hans Silvester, Anna Riwkin, Frerd Mayer, Jacques Blot, Karel Hajek, H. J. P. Arnold u.v.a., herausgegeben von Ian James, engl. Originaltitel: „Photography Year Book“, Fountain Press, London 1964

Ausst.Kat. "The Many Worlds of Lutz Dille. Lutz Dille et Son Univers", Toronto 1967

Bill Freeman, Lutz Dille: "Cedric and the North End Kids", 1978

Ausst.Kat. 150 Jahre Photographie Schloß Gottorf, Schleswig 1989.

Ausst.Kat. "Auf der Straße: Fotografien der 1950er und 1960er Jahre von Lutz Dille", Braunschweig 2004


Quelle

Prof. Dr. Rolf Sachsse, HBK Saar

Weiter Informationen

Website der Galerie Argus Fotokunst: http://www.argus-fotokunst.de/de/info/dille.html

Website der Galerie Stephen Bulger: http://www.bulgergallery.com/dynamic/fr_artist_cv.asp?ArtistID=23