Ludwig Kauffmann

Aus FotografenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Christian Ludwig Kauffmann (* 4. November 1815 in Kreuznach; † 24. Juni 1896 in Bad Kreuznach), Maler, Zeichenlehrer und Fotograf in Bad Kreuznach ca. 1853–1880.

Familie

Ludwig Kauffmann wurde geboren als Sohn der Eheleute Johann Heinrich Kauffmann, Kaufmann und Heimatdichter und Johanna Margaretha Kayser. Er heiratete 1848 in Gumbinnen Mathilde Fuhrhans (gen. Fuhr) (*19. Februar 1824 in Marburg; † 28. Februar 1913 in Bad Kreuznach). Sie hatten acht Kinder: Margarethe Auguste Caroline (*Gumbinnen 12.1.1850), Georg Carl Bernhard Gustav Adolf (*Gumbinnen 14.10.1851), Eduard Heinrich (*Kreuznach 11.8.1853), Hermann Peter Christian (*Kreuznach 11.4.1855), Maximilian (*Kreuznach 15.2.1857), Philipp Reinhard (*Kreuznach 1.7.1858), Karl Julius Theodor (*Kreuznach 11.10.1860) und Angelika (*Kreuznach 10.8.1864).

Werdegang

  • 1826-31 Besuch des Königlich-Preußischen Gymnasiums in Kreuznach, 1831 Lehre als Stukkateur in Wiesbaden, 1832-1834 Besuch der Städelschen Kunstschule in Frankfurt/Main, 1836-1839 (?) Besuch der Kunstakademie Düsseldorf, u.a. bei Prof. Carl Ferdinand Sohn.
  • 1843 Gründung einer Kunsthandlung und eines fotografischen Ateliers im Kurviertel von Kreuznach, 1845 Aufenthalt in Lübeck, Engagement als Sänger, außerdem freiberufliche Tätigkeit als Kunstmaler (Porträts).
  • 1854-1855 Zeichenlehrer an der höheren Stadtschule in Kreuznach; 1857-1859 (?) Zeichen- und Gesangslehrer in Wiesbaden, 1862-1868 Zeichenlehrer am Königlich-Preußischen Gymnasium in Kreuznach, ab 1868 Übernahme auch des Gesangsunterrichtes am Königlich-Preußischen Gymnasium, 1877 Ausscheiden aus dem Schuldienst.
  • Sein Fotoatelier in Bad Kreuznach firmierte zeitweise unter "Kaufmann & Kesseler".

Atelier

  • Bad Kreuznach, hinter dem Kurhaus

Fotos

Weblinks