Josep Renau

Aus FotografenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Redakteur, Publizist, Politiker, Künstler, Designer

Lebensdaten

(Valencia 1907 - 1982 Berlin/DDR)

Werdegang

1923-25 Studium Kunstschule von Sant Carles

anschliessend Maler

ab 1929 Photomontagen nach surrealistischer Manier

1931 Eintritt in die KPS

1935-37 Leitung der Zeitschrift 'Nueva Cultura'

ab 1936 mit Max Aub Direktor von 'Verdad'

1938 Gestaltung des span. Pavillons auf der Weltausstellung Paris und Auftrag für Guernica an Picasso

1938 Generalkommissar für Propaganda des kommmunistischen Zentralrats

1939 Flucht über Frankreich nach Mexiko

1940 dort Staatsbürger, Beginn mit Montageserie 'Fata Morgana USA'

1958 Übersiedlung in die DDR

dort 1966 Publikation von Photomontagen 'Über Deutschland' und 1967 'Fata Morgana USA'

1976 Ausstellungsbeteiligung Biennale Venedig

Literatur

Ausst.Kat. 50 Jahre moderne Farbfotografie, photokina Köln 1986

Horacio Fernández: "Fotografía Pública. Photography in Print 1919 - 1939", Madrid 1999

Quelle

Prof. Dr. Rolf Sachsse, HBK Saar

A. Fikentscher, A.Neumann, Fata Morgana USA - Fotomontagen von Josep Renau, in: Arbeiterfotografie 23.1998.86.40-49

Quelle

Prof. Dr. Rolf Sachsse, HBK Saar

Weiterführende Informationen

Eintrag bei Wikipedia