Jerry Berndt

Aus FotografenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fotograf

Lebensdaten

(Milwaukee/Wisconsin/USA 1943 - 2013 Paris)

Werdegang

Autodidakt

langjährige Arbeit an dokumentarischen Projekten

Veröffentlichungen u.a. in New York Times, Newsweek und Paris Match

Lehraufträge am Art Institute in Boston und an der Univeristy of Massachusetts

seit den späten 1990er Jahren lebte Berndt in Paris

Archive

Eine Sammlung mit Fotografien Jerry Berndts findet sich u.a. an der University of Southern California. Sie ist auch im Internet zugänglich unter diesem Link

Literatur

Jerry Berndt: "The Homeles. Missing Persons", 1986, Many Voices Press

Donald E. Miller, Lorna Touryan Miller, Jerry Berndt: "Armenia. Portraits of Survival and Hope", Berkeley, University of California Press

Donald E. Miller, Lorna Touryan Miller, Jerry Berndt: "Orphans of the Rwanda Genocide", Pasadena 2004, New Vision Partners

Jerry Berndt: "Insight", Göttingen 2008, Steidl Verlag

Zeitschrift: "Photonews 12/2012-1/2013", Hamburg 2012, S.10

Quelle

Jerry Berndt: "Insight", Göttingen 2008, Steidl Verlag