Hugo Brehme

Aus FotografenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fotograf

Lebensdaten

( 03.12.1882 Eisenach - 13.06.1954 Mexiko-Stadt )

Werdegang

1898 fotografische Ausbildung in Erfurt

ab 1900 Begleiter auf Expeditionen nach Afrika

1905-1907 erste Reise nach Mexiko

Übersiedlung nach Mexiko

Eröffnung eines Fotostudios in Mexiko-Stadt

1920er Jahre Übernahme des Ateliers von Emilio Lange

ab 1933 Mitarbeit des Sohnes Arno Hugo Brehme im Atelier (zwischen 8 und 15 Angestellte)

Literatur

Hugo Brehme: "Mexiko. Baukunst, Landschaft, Volksleben", Berlin 1925, Ernst Wasmuth, Reihe: "Orbis Terrarum"

Karl von Schumacher: "Südamerika, Westindien / Zentralamerika", Berlin 1931, Atlantis, Reihe "Orbis Terrarum"

Ausst.Kat. "Aktuelle mexikanische Photographie", Halle 1982, Staatliche Galerie Moritzburg

Erika Billeter: "Fotografie Lateinamerika 1860 bis 1993", Bern 1994, Benteli, ISBN 3-7165-0941-8

Michael Nungesser: "Das malerische Mexiko des Hugo Brehme", in Zeitschrift: "Fotogeschichte Heft 61", Marburg 1996, Jonas Verlag, S.18-30

Michael Nungesser: "Hugo Brehme, Fotograf. 1882 - 1954. Mexiko zwischen Revolution und Romantik / Mexico entre Revolucion y Romanticismo", Berlin 2004, Verlag Willmuth Arenhövel, ISBN 3922912605

Susan Toomey Frost (Hg.): "Timeless Mexico. The photographs of Hugo Brehme", Austin 2011, University of Texas Press, ISBN 978-0-292-72878-3

Quelle

Michael Nungesser: "Das malerische Mexiko des Hugo Brehme", in Zeitschrift: "Fotogeschichte Heft 61", Marburg 1996, Jonas Verlag, S.18-30

Weiterführende Informationen

Eintrag bei Wikipedia