Hermann Bähr

Aus FotografenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hermann Bähr (* 15. April 1878 in Kamenz-Zschornau; † 1969 in Dresden), Fotograf in Dresden 1901–nach 1957.

Werdegang

  • Zunächst ein Fotoatelier Prießnitzstraße 34 in Dresden.
  • Am 1. April 1902 Übernahme des Fotoateliers von seinem Großonkel Gustav Karsch.
  • Sohn Karl Bähr hat zunächst gemeinsam mit seiner Frau Charlotte (geborene Werner, Tochter des Riesaer Fotografen Otto Werner) im Atelier mitgearbeitet und es später übernommen;
  • 1938: Photographenmeister, Vorsitzender der Sachverständigenkammer für Photographie im Gau Sachsen.[1]
  • 1957 "Bähr, Hermann und Karl. Atelier Antonstraße 2" (Adressbuch Dresden).

Ateliers

  • Dresden, Prießnitzstraße 34
  • Dresden, Antonstraße 2 (ab 1903)

Auszeichnungen

  • 1910 Teilnahme an der Weltausstellung in Brüssel [Preis?].[2]

Fotos

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Nachrichtenblatt für das Photographenhandwerk. Band 45 (1938), S. 104.
  2. Die Deutsche Abteilung der Weltausstellung 1910.