Heinrich Bucker

Aus FotografenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Porzellanmaler, Photograph

Lebensdaten

(Ansbach 1812 - 1873 Dresden)

Werdegang

Ausbildung als Porzellanmaler in München, zeitweise bei der Nymphenburger Manufaktur

ab 1839 in Dresden, dort zunächst Handel mit Porzellan

ab 1848 lithographische Anstalt, ab 1852 photographisches Atelier

"Neben Porzellanmalereien nach Gemälden der Dresdener Gemäldegalerie schuf Brucker zahlreiche Portraitlithographien von Dresdner Persönlichkeiten." [1]

Ausstellungen

1845 Dresdner Gewerbeausstellung (mit Porzellan)

Literatur

Slg.Kat. Dresden Kupferstichkabinett, München Berlin 2010

Ulrich Pohlmann, Dietmar Siegert (Hg.), Ausst.-Kat. Zwischen Biedermeier und Gründerzeit - Deutschland in frühen Photographien 1840-1890 aus der Sammlung Siegert, Verlag Schirmer/Mosel, München 2012

Quelle

  1. Zitiert aus: Ulrich Pohlmann, Dietmar Siegert (Hg.), Ausst.-Kat. Zwischen Biedermeier und Gründerzeit - Deutschland in frühen Photographien 1840-1890 aus der Sammlung Siegert, Verlag Schirmer/Mosel, München 2012