György Kepes

Aus FotografenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Multimedia-Künstler

Lebensdaten

(Selype/Ungarn 04.10.1906 - lebt in den USA)

Werdegang

1924-29 Kunst- und Filmstudium in Budapest

1930-32 Assistent von László Moholy-Nagy in Berlin

danach als Bildjournalist selbständig

1935 Rückkehr nach Ungarn

1937 Emigration in die USA

dort Hochschullehrer und Multimedia-Kunst

Literatur

Photokina Köln 1954. Internationale Photo- und Kinoausstellung. Ausstellungskatalog, Köln, Photokina, 1954, Köln, Messe- und Ausstellungs-GmbH, 1954, mit sw und Farbphotographien,

Zeitschrift: "Aperture 8:2", New York 1960

Ausst.Kat. György Kepes, Berlin 1977

Emilio Bertonati: "Das experimentelle Photo in Deutschland 1918-1940", München 1978

Ausst.Kat. 50 jahre new bauhaus, Bauhausnachfolge in Chicago, Berlin 1987

Gottfried Jäger: "Bildgebende Fotografie. Fotografik, Lichtgrafik, Lichtmalerei", Köln 1988

Gottfried Jäger: "Das Foto als autonomes Bild", Stuttgart 1989

Rainer K. Wick: "Das Neue Sehen. Von der Fotografie am Bauhaus zur Subjektiven Fotografie", München 1991

Honnef, Klaus & Weyers, Frank (Hg.) Und sie haben Deutschland verlassen ...müssen. Fotografen und ihre Bilder 1928-1997. 171 Fotografen, 603 Abbldungen. [Vorwort Frank Günter Zehnder].

Willfried Baatz (Hg.), Geschichte der Fotografie, Mit einem Vorwort von L. Fritz Gruber, DuMont-Schnellkurs, Köln 1997, ISBN 3-7701-3616-0

Horacio Fernández: "Fotografía Pública. Photography in Print 1919 - 1939", Madrid 1999

Hans-Michael Koetzle (Hg.), Das Lexikon der Fotografen 1900 bis heute, Droemersche Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf., München o. J. (2002), ISBN 3-426-66479-8

Quelle

Willfried Baatz (Hg.), Geschichte der Fotografie, Mit einem Vorwort von L. Fritz Gruber, DuMont-Schnellkurs, Köln 1997, ISBN 3-7701-3616-0