Georg Böttger

Aus FotografenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lithograph, Photograph

Lebensdaten

(Hildburghausen 09.07.1821 - 1901/02 München)

Werdegang

ab 1850 Kupferstecher und Lithograph in Nürnberg und Erlangen

dort erste Versuche in der Photographie

1852 Übersiedlung nach München, dort eigenes Photoatelier

nach ersten Versuchen in der Kalotypie Spezialisierung auf Architekturansichten im nassen Kollodiumverfahren der unter Ludwig I. errichteten Baudenkmäler in München und dem übrigen Bayern

1858 Entstehung eines monumentalen 11-teiligen Rundpanoramas von München in einer Länge von 4,5 m, aufgenommen vom Alten Peter, wichtig darüber hinaus jedoch auch eine Dokumentation des Brücken- und Streckenbaus der Eisenbahn ab Ende der 1860er Jahre in Süddeutschland

Literatur

Diss.

Heinz Gebhardt, Königlich Bayerische Photographie, Verlag Laterna magica Joachim F. Richter, München 1978, S. 237

Ausst.Kat. Architekturfotografie und Stadtentwicklung 1850-1914, Stuttgart : IfA 1982, S.58

Bodo von Dewitz und Wolfgang Horbert (Hg.), Schatzhäuser der Photographie, Die Sammlung des Fürsten zu Wied, Ausst.-Katalog Museum Ludwig/Agfa Photo-Historama, Köln, Steidl Verlag, Göttingen 1998, ISBN 3-88243-624-7

Ulrich Pohlmann und Dietmar Siegert, Zwischen Biedermeier und Gründerzeit, Deutschland in frühen Photographien 1840-1890 aus der Sammlung Siegert, Münchner Stadtmuseum, Verlag Schirmer/Mosel, München 2012

Quelle

Ulrich Pohlmann und Dietmar Siegert, Zwischen Biedermeier und Gründerzeit, Deutschland in frühen Photographien 1840-1890 aus der Sammlung Siegert, Münchner Stadtmuseum, Verlag Schirmer/Mosel, München 2012

Weitere Informationen

http://de.wikipedia.org/wiki/Georg_Böttger