Günter Rössler

Aus FotografenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Photograph

Lebensdaten

(Leipzig 1926 - 31.12.2012 Markkleeberg/Leipzig)

Werdegang

1946/47 Photographenlehre in Leipzig

1947-50 Studium HGB Leipzig, danach im Werbebüro Halle

1951 freischaffend als Mode- und Werbephotograph im In- und Ausland

1956 Mitbegründer der ´action fotografie´

1972 verstärkte Beschäftigung mit Aktphotographie

1981 Mitglied des Verbands Bildender Künstler der DDR

1986 Studienreisen, insbesondere in die Provence

1996 Mitglied im Bund Bildender Künstler in Leipzig

bis zu seinem Tode tätig auf den Gebieten Mode, Werbung und Akt

Ausstellungen

Es geschah in den Augen, Stadtgeschichtliches Museum Leipzig, September 2006 bis Januar 2007

Reportage, Mode, Akt, Schleswig-Holstein-Haus Schwerin, Dezember 2007 bis Februar 2008

Literatur

Eigene Publikationen

Ausst.Kat. Fotografie in der Kunst der DDR, Cottbus 1986

Axel Bertram (Hg.), Aktfotografie. Greifenverlag, Rudolstadt 1992, ISBN 3-7352-0291-8

Akt, Edition Braus, Heidelberg 1998, ISBN 3-8295-6810-X

Sequenzen, Umschau Buchverlag, Frankfurt/Main 2002, ISBN 3-8295-6602-6

Mein Leben in vielen Akten, Verlag Das Neue Berlin, 2005, ISBN 3-360-01275-5

Starke Frauen im Osten, Fotografien 1964 bis 2009, Jaron Verlag, 2012, ISBN 978-3-89773-703-7

Starke Frauen im Osten Fotografien 1964 bis 2009, Limitierte Vorzugsausgabe, Leinenband mit Deckelschild und signiertem und nummeriertem Handabzug des Titelmotivs dieser Ausgabe, Jaron Verlag, 2012, ISBN 978-3-89773-705-1

Aktfotografie 1953-2010, Verlag Das Neue Berlin, 2010, ISBN 978-3-360-02102-1

Günter Rössler, Aktfotografie 1953-2010, Verlag Das Neue Berlin, Berlin 2010

Ausst.Kat. Leipzig. Fotografie ab 1839, Leipzig 2011, Beiheft

Texte über Günter Rössler

Roger Rössing (Hg.): Günter Rössler, Fotokinoverlag, Leipzig 1982

Quelle

Günter Rössler, Aktfotografie 1953-2010, Verlag Das Neue Berlin, Berlin 2010

Weitere Informationen

Günter Rössler in Wikipedia