Francis Steward Beatty

Aus FotografenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Amateur

Lebensdaten

( 1807 – 1891 )

Werdegang

Beattys Name ist eng mit der Daguerreotypie verbunden

ursprünglich ein bekannter Kupferstecher mit sozialen Ambitionen in Irland, ab 1832 erster Sekretär der Belfast Co-operative Society

1840 Reise nach London, um mehr von dem bedeutenden Daguerreotypisten Richard Beard zu lernen

Beatty errichtete bereits in den frühen 1840er Jahren das erste von mehreren Daguerreotypie-Studios in Belfast

er hatte bereits mit Papiernegativen gearbeitet, jedoch, in September 1839 schrieb er dem Belfast News-Letter, dass er "was somewhat surprised to find that in using silver paper the effect was different from silver plated on copper.., namely, the light parts of the subject are dark, and the dark shades are in a proportionate degree light."

die Tatsache, dass Beatty sein Studio in den 1840er Jahren mehrfach zwischen Belfast und London gewechselt hat, bedeutet sicherlich, dass kommerzieller Erfolg ihm nicht beschieden war; sein Weg führte ihn zurück zum Papier, und er bot Kalotypien gleichermaßen an wie Daguerreotypien

bekannt ist seine 1859 geführte Korrespondenz mit William Henry Fox Talbot

im März 1860 stellt Beatty seine eigenen photoglyphic engrravins, hergestellt nach dem Talbot’schen Verfahren, den Mitgliedern der Photographic Society of Scotland vor

Beatty hat nie den entscheidenden Durchbruch und damit kommerziellen Erfolg des Unternehmens geschafft, er starb als armer Mann, und nur wenige seiner Arbeiten sind erhalten geblieben

Literatur

Francis Steward Beatty, letter in Belfast NewsLetter, September 20, 1839

Beatty "Some Historical Recollections of Photograph5"

Photographic News 23 (August 8, 1879), pp. 382-83

W. A. Maguire, Century in Focus: Photography and Photographers in the North of Ireland, 1889-1939 (Belfast: Blackstaff Press, 2000), pp. 2-5

Edward Chandler, Photography in Ireland. The Nineteenth Century (Dublin: Edmund Burke, 2001), pp. 4-9

Roger Taylor (Hg.), Impressed Photographs from Paper Negatives, 1840-1860, Ausstellungskatalog Metropolitan Museum of Art, New York, National Gallery of Art, Washington sowie Yale University Press, New Haven and London, New York 2007, ISBN 978-1-58839-225-1

Quelle

Roger Taylor (Hg.), Impressed Photographs from Paper Negatives, 1840-1860, Ausstellungskatalog Metropolitan Museum of Art, New York, National Gallery of Art, Washington sowie Yale University Press, New Haven and London, New York 2007, ISBN 978-1-58839-225-1