Erdmann Spalke

Aus FotografenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Erdmann Spalke (* 24. Mai 1856 in Altwasser bei Breslau; † nach 1914 in Regensburg?), Fotograf in Augsburg (1891–1914).

Werdegang

  • Am 5. August 1891 übernimmt Erdmann Spalke zusammen mit Wilhelm Kluge das Atelier von den Brüdern Albert und Karl Voisard in Augsburg.
  • Während Spalke 23 Jahre in Augsburg tätig ist, gründet Wilhelm Kluge Ateliers unter dem Namen ""Spalke & Kluge" in Bonn und Graz.
  • 1898 war er Vertrauensmann des Rechtsschutzverbandes Deutscher Photographen.[1]
  • 1901 Verlegung des Ateliers zur Kaiserstr. 17.
  • 1914 verkauft Erdmann Spalke seins Geschäft an Edwin Grunwald, der es bis 1931 weiterführt, und zieht nach Regensburg.

Ateliers

  • Augsburg, Grottenau und Fuggerstr. (1891–1901)
  • Augsburg, Kaiserstraße 17 (1902-1914)
  • Bonn, Kaiser Platz 16 (kurzzeitige Filiale 1894-1895)
  • Graz, Beethovenstr. 21

Literatur

  • Heinz Gebhardt, Königlich Bayerische Photographie, Verlag Laterna magica Joachim F. Richter, München 1978, ISBN 3-87467-129-1, S. 320.
  • Franz Häussler, Fotografie in Augsburg, 1839 bis 1900. Mit einem Bildteil aus den Fotoschätzen des Stadtarchivs Augsburg. Augsburg: Wißner 2004, S. 140-141.

Fotos

Einzelnachweise

  1. Die Teilnehmer der Vertrauensmänner-Versammlung des Rechtsschutzverbandes Deutscher Photographen in Berlin. Kunstdruck nach Fotografie von F. Kullrich, 1898. Beilage nach Seite 208 aus: Das Atelier des Photographen. Jg. 5. 1898.