Ephraim Robinson

Aus FotografenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fotograf

Lebensdaten

( Warschau 1915 - 1985 )

Werdegang

Studium der Agronomie in Frankreich

während des Zweiten Weltkriegs Flucht in die Ukraine, dort in der landwirtschaftlichen Produktion tätig

1946-1948 als "Displaced Person" im Lager Frankfurt-Zeilsheim, dort Arbeit als Fotograf

1948 Auswanderung mit Ehefrau und drei Kindern in die USA, dort Erstellung eines Albums mit den Fotografien aus dem DP-Lager

Literatur

Jacqueline Giere, Genya Markon: "Das Album von Ephraim Robinson. Jüdische Überlebende in DP-Lagern im Nachkriegsdeutschland", in Zeitschrift: "Fotogeschichte Heft 55", Marburg 1995, Jonas Verlag, S.35-42

Jacqueline Giere, Rachel Salamander (Hrsg.): "Ein Leben aufs neu. Das Robinson-Album. DP-Lager: Juden auf deutschem Boden 1945–1948", Wien 1995, Verlag Christian Brandstätter, Band 8 der Reihe: "Schriftenreihe des Fritz Bauer Instituts"

Quelle

Jacqueline Giere, Genya Markon: "Das Album von Ephraim Robinson. Jüdische Überlebende in DP-Lagern im Nachkriegsdeutschland", in Zeitschrift: "Fotogeschichte Heft 55", Marburg 1995, Jonas Verlag, S.35-42