David Seymour

Aus FotografenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bildjournalist

Lebensdaten

(Warschau 20.11.1911 - 10.10.1956 Suez)

Werdegang

ursprünglicher Name: David Szymin, genannt: Chim

1929-32 Studium HGB Leipzig

1932-33 Studium Chemie an der Sorbonne, Paris, danach freier Photograph

auf republikanischer Seite im Spanischen Bürgerkrieg, danach Tschechoslowakei

ab 1939 in den USA, dort Namensänderung

1942-45 Office of War Information in Europe

1945 Mitbegründer von MAGNUM, 1954-56 Vorsitzender

Tod durch Maschinengewehrfeuer nach Ende des Suezkrieges

Archiv

David Seymour Estate, Washington DC

Publikationen

Eigenständige Publikationen, Monographien

Bild- und Textbeiträge

Norman Hall/Basil Burton, Photography Year Book 1955, Press Centre ltd. ‚Photography‘, Aylesbury/London 1954

La France à livre ouvert, Photos von Robert Doisneau, René Jacques, Willy Ronis, Ergy Landau, Yan, Meyer, Feher, René Messager, Walter, Bernard Vincensini, Pierre Pizon, Charles Jaulmes, Jahan, Sabine Weiss, David Seymour, Roger-Violet, Bovis, Yves Montaut, Jean Roubier, Éditions Pierre Seghers, Paris 1954

Jahrbuch der Fotografie 1954, herausgegeben von Norman Hall und Helmut Gernsheim, mit einer Einleitung von Hans Saebens GDL, Umschau Verlag, Frankfurt am Main, in Zusammenarbeit mit The Press Centre Ltd., London 1954

The Family of Man, The photographic exhibition created by Edward Steichen for the Museum of Modern Art, New York 1955

Norman Hall/Basil Burton (Hg.), Internationales Jahrbuch der Fotografie 1956, Verlag Photography Magazine, London 1955

Photokina 1956. Internationale Photo- und Kino-Ausstellung Köln, 29.9.-7.10.1956. Redaktion Text- und Bildteil: L. Fritz Gruber.

Internationales Jahrbuch der Fotografie 1957, hg. von Norman Hall und Basil Burton, mit Fotos von Robert Doisneau, Alfred Eisenstaedt, Bert Hardy, Toni Schneiders, Rolf Winquist u.v.a., Originaltitel der engl. Ausgabe „Photography Year Book“, „Photography“ Magazine, London 1956

Ausst.-Katalog I Mostra Internazionale Biennale de Fotografia, Venedig 20.04. – 19.05.1957, Fotos von Werner Bischof, Rune Hassner, Fulvio Roiter, Frank Horvat, Friedrich Engesser, Lennart Olson, Michael Wolgensinger, André Thévenet, Gotthard Schuh, Toni Schneiders, Philip Giegel, Frederico Vender, Hans Hammarskiöld, Jean-Pierre Sudre, Willi Moegle, Sam Presser, Jakob Tuggener, Emil Schulthess, Leonard von Matt, Hein Engelskirchen, Edouard Boubat, Otto Steinert, H. Hajek-Halke, Sten Didrik Bellander, Izis Bidermanas, Martien Coppens, Reinhart Wolf, A. Renger-Patzsch, Robert Doisneau, Carel Blazer, Brassaï, Willy Ronis, Paolo Monti, Fritz Fenzl, Eva Besnyö, Mario de Biasi, Erich Auerbach, Erich Angenendt, Rolf Winquist, Erich Hartmann, Brian Brake, Ernst Haas, Elliot Erwitt, David Seymour, Henry Cartier-Bresson, George Rodger, Jean Marquis, Marc Riboud, René Burri, Kryn Taconis, Robert Capa, Eric Lessing, Inge Morath, Eve Arnold, Cornell Capa, Dennis Stock, Burton Glinn, W. Eugene Smith, Venedig 1957

Photokina 1958. Internationale Photo- und Kino-Ausstellung Köln. Firmen und Waren.

Glanzlichter der Photographie. 30 Jahre photokina Bilderschauen. Das imaginäre Photo-Museum. Film als Kunst und Dokument. Köln, 12. bis 28. September 1980. Redaktion: L. Fritz Gruber. Christoph Heidelauf, Assistenz.

Ausst.Kat. Bildberichte. Aus dem Ruhrgebiet der Nachkriegszeit, Ruhrlandmuseum Essen 1995

Honnef, Klaus & Weyers, Frank (Hg.) Und sie haben Deutschland verlassen ...müssen. Fotografen und ihre Bilder 1928-1997. 171 Fotografen, 603 Abbldungen. [Vorwort Frank Günter Zehnder].

Willfried Baatz (Hg.), Geschichte der Fotografie, Mit einem Vorwort von L. Fritz Gruber, DuMont-Schnellkurs, Köln 1997, ISBN 3-7701-3616-0

Ausst.-Kat. Kiosk, Eine Geschichte der Fotoreportage 1839-1973, Köln 2001

Hans-Michael Koetzle (Hg.), Das Lexikon der Fotografen 1900 bis heute, Droemersche Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf., München o. J. (2002), ISBN 3-426-66479-8

Zeitungen, Zeitschriften

Camera, Internationale Monatsschrift für Photographie und Film, darin Beitrag über die photokina in Köln mit Fotos von Yale Joel, Ali Weisweiler, Margaret Bourke-White, Margaret F. Harker, David Seymour, Jacques-Francois Ormond, Erno Vis, J. Müller-Brockmann, W. Eberhard, Franz Weich, Karl Hampele, Pierre Cordier, Kilian Breier, Jean Paul Duschler, Guido Mangold, Detlev Orlepp, Thimotheus Rimbach, Kristin Schoor, Sven Joseph und Otto Steinert, ferner Bildberichte mit Fotos von Ernst Haas, Erich Hartmann sowie Bericht „Der Akt in der Photographie“ mit Fotos von Takao Kajiwara, Emmanuel Sougez, Takamasa Inamura, Massaya Nakamura, Koro Honjo und Fulvio Roiter, Verlag C. J. Bucher, Luzern, Heft 10/1958

magnum – Die Zeitschrift für das moderne Leben, Thema: Geliebter Kitsch; Fotos von William Klein (Titel), Michael Friedel, David Seymour, Wolfgang Schmittel, Sabine Weiss, Hans Haacke, Henri Cartier-Bresson, Hannes Betzler, Horst Baumann, Heinz Finke, Frank Horvat, Abisag Tüllmann, Karlheinz Bauer, Franz Hubmann, Georg Lotter, Leonard Freed, Horst Trebor, Dennis Stock, Karl Item, Thomas Höpker, Bernard Larsson, Max Scheler, Usellini, Günter Schleder, Günter Radloff, Klaus Meier-Ude u.a., Verlag M. DuMont Schauberg, Köln, Heft Nr. 37 vom Aug. 1961

Quelle

Ausst.-Kat. Kiosk, Eine Geschichte der Fotoreportage 1839-1973, Köln 2001

Weitere Informationen

David Seymour (Chim) in Wikipedia