Christopher Bell

Aus FotografenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Amateur

Lebensdaten

nicht bekannt

Werdegang

einem Bericht Bells im Liverpool Photographic Journal ist zu entnehmen, dass er im Jahr 1840 oder 1841 in Mexiko war, als er zum ersten Mal von der Photographie Kenntnis erlangte, und er kaufte als erste Linse ein einfaches Brillenglas

nach England zurückgekehrt, vergaß er das Ganze

erst als ein Freund unter einem Haufen Müll die alte Kiste, seine Kamera, wiederfand, erinnerte er sich daran, und im Jahre 1855 begann er damit, die alte Optik mit damals modernen Linsen zu vergleichen und sich der Kunst der Photographie neu zu widmen

Bells Arbeitsweise ist nicht dokumentiert, bekannt ist jedoch,dass er im Jahr 1856 Schatzmeister der Liverpool Photographic Society wurde und vier Wachspapier-Ansichten von Malvern zu ihrem Sammelalbum im nächsten Jahr beisteuerte

im Jahr 1856 wurde er auch Vorsitzender des Liverpool und National Photographic Exchange Club

in seiner Begeisterung für die Sache war er verbunden mit James Alexander Forrest und James Newlands, den Eigentümern des neuen Liverpool Photographic Journal

Literatur

Christopher Bell, "On the Comparative Results of Using Large and Small Lenses", LPJ2 (April 14, 1855), pp. 48-50

James Alexander Forrest, "Historical Notes of What Liverpool Has Done in the Art-Science of Photograph5" BJP 35 (February,& 1883), pp. 72-74

Roger Taylor (Hg.), Impressed Photographs from Paper Negatives, 1840-1860, Ausstellungskatalog Metropolitan Museum of Art, New York, National Gallery of Art, Washington sowie Yale University Press, New Haven and London, New York 2007, ISBN 978-1-58839-225-1

Quelle

Roger Taylor (Hg.), Impressed Photographs from Paper Negatives, 1840-1860, Ausstellungskatalog Metropolitan Museum of Art, New York, National Gallery of Art, Washington sowie Yale University Press, New Haven and London, New York 2007, ISBN 978-1-58839-225-1