Christian Gottlieb Schaufuß

Aus FotografenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Christian Gottlieb Schaufuß, Daguerreotypeur und Fotograf in Leipzig, 1848–1869.

Familie

Er ist identisch oder verwandt mit Carl Schaufuß, der ab 1853 unter der gleichen Adresse in Leipzig firmiert.

Belege Adressbücher Leipzig

1848/1850: Große Funkenburg, 1852: Neukirchhof 28, 1853 noch im Gewerbeteil mit Adresse Poststraße 15 genannt (ab 1854 als C. Schaufuß Roßplatz 7: ab da nur noch "Carl" Schaufuß) - 1853 im Einwohnerteil nur Carl Schaufuß als Daguerreotypist bis 1865 genannt.

Auszeichnungen

  • 1869 Hoffotograf des Großherzogs von Sachsen-Weimar-Eisenach[1]

Literatur

  • Ausstellungskatalog Historische Kameras und Leipziger Photographie 1840-1950, Leipzig 1983.
  • Jochen Voigt (u.a.), Der gefrorene Augenblick. Daguerreotypie in Sachsen 1839-1860. Inkunabeln der Photographie in sächsischen Sammlungen. Gemeinsamer Bestandskatalog "Daguerreotypie". Chemnitz: Edition Mobilis 2004, S. 71.
  • Hermann Walter. Fotografien von Leipzig, 1862-1909. Leipzig: Fotokinoverlag, 1988, S. 23, 48, 50.

Quellen

Einzelnachweise

  1. Staatshandbuch für das Großherzogtum Sachsen 1869, S. 242.