Caspar Franken

Aus FotografenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Caspar Franken (* 9. November 1863 in Ehrenfeld, Köln; † 29. Juli 1930 in Eupen), Fotograf in Eupen und Bergisch Gladbach.

Familie

Capar Franken war ein Sohn des Versilberers Gerhard Hubert Franken und seiner Ehefrau Margaretha Nacken. Er heiratete Maria Catharina Therese Beck (* 26.04.1868 Eupen; † 20.07.1938 Eupen). Sein Sohn Maria Leonard (* 28.09.1894 Eupen, † 14.02.1977) war ebenfalls Fotograf in Eupen.[1]

Werdegang

Franken betrieb seit 1883 unter dem Namen "Atelier C. Franken" ein Fotostudio in Eupen, welches von seinem Sohn Leonard Franken fortgeführt wurde. Zeitweise bestand eine Filiale in Bergisch Gladbach. Letzter Besitzer war der Fotograf Georg Dyba, der aus dem Bestand des Firmenarchiv einen Bildband herausgab (s. Literatur)[2] Franken fotografierte auch Kunstdenkmäler der Niederrhein-Region für die Bücher "Die Kunstdenkmäler der Rheinprovinz" und "Die Kunstdenkmäler der Landkreise Aachen und Eupen".

Ateliers

  • Eupen, Neustrasse
  • Bergisch Gladbach, Wilhelmstraße (Filiale)

Literatur

  • Marcel Bauer, George Dyba: Eupen - das gläserne Gedächtnis. Eupen: Grenz-Echo Verlag 2012.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.michel.be/php-bin/pdftab.php?id=31477&Sp=DE
  2. https://brf.be/regional/512444/