Carl Alexander Czichna

Aus FotografenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Carl Alexander Czichna (* 8. April 1811 in Battelau (Batelov), Mähren; † 24. April 1867 in Innsbruck), Lithograph, Drucker, Fotograf in Innsbruck 1841–1867.

Familie

Alex Czichna war ein Sohn von Johann Czichna und Franziska Coprzina. Er war verheiratet mit Aloysia Elisabrth Gyr (* 5. April 1824 in Einsiedeln, Zentralschweiz). Sie hatten einen Sohn Carl Alfred (* 24. Dezember 1842 in Innsbruck; † 5. August 1899 in Kotzbue, AK, United States).[1]

Werdegang

Der aus Mähren stammende Carl Alexander war gelernter Lithograph. Er eröffnete 1841 in Innsbruck, Neustadt No. 225, eine eigene lithographischen Werkstatt, der sich um 1860 ein fotografisches Atelier anschloss. Als Drucker war er spezialisiert auf topografische Ansichten und Pläne sowie auf kommerzielle Drucksorten. So vertrieb er auch Briefpapier. Hauptsächlich verkaufte er aber in seiner Kunsthandlung Ansichtskarten und Alben mit Aufnahmen von Landschaften und bekannten Gebäuden aus Innsbruck und ganz Tirol. Beispielsweise dokumentierte er den Bau der Brenner Eisenbahn 1864–1867 in einem Fotoalbum. Sein Sohn Carl Alfred Czichna (1842-1899) übernahm die Druckerei und die fotografische Anstalt und erweiterte das Geschäft um eine Kunsthandlung (s. Weblinks).
Porträtfotos sind von ihm nicht überliefert, obwohl er welche gemacht hat: „Unterzeichneter macht hiermit die ergebenste Anzeige, daß er sämmtliche Negatives [sic] von Personen-Aufnahmen käuflich an die photographische Anstalt der Herren Gebrüder Bopp überlassen hat, und ersucht, Nachbestellungen hierauf gefälligst an obgenannte Firma zu richten.[...] C.A. Czichna's photographisches Atelier“[2]

Literatur

Fotos

Weblinks

Einzelnachweise

  1. https://www.geni.com/people/Carl-Alexander-Czichna/6000000019099383229
  2. Innsbrucker Nachrichten, 4. Mai 1868, S. 956 (zitiert nach Fotobibliographie der Albertina).