Bernard Grasberg

Aus FotografenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Filmemacher, Arzt

Lebensdaten

(Lens F 1927)

Werdegang

1947-49 Studium Film an der École Vaugirard, Paris

1950-63 Assistent bei Anne Augustino

daneben Werbe- und medizinische Photographie

1963/64 Kameramann bei Agnes Varda und René Clement

ab 1964 Medizinstudium und Tätigkeit als praktischer Arzt

Literatur

Paul Sonthonnax, La photographie, cette inconnue …,Collection dirigée par Charles Vandamme, Éditeur: B.Arthaud; Photos: Pierre Jahan, René Jacques, Marcel Amson, Sougez, Armin Haab, Daniel Masclet, Zdeneck Pivecka, John Erith, Bernard Grasberg, Cecil Beaton, Docteur Steinert, Warner Bischof, Lucien Hervé, Houston Roger, Kenneth Russel, Adolf Rossi, Derek Evans, Robert Doisneau, Bert Hardy, Ernst Ehrbar, René Ménard, Tuggener, G. Dieuzaide, J.-M. Auradon, Brett Weston, Jean Servant, E.-B. Weill, Roger Henrard, Antonio del Tin, Edward Weston, Brett Weston, Rod McArthur, Lucien Lorelle, S.A.L.R. France 1953

Otto Steinert (Hg.) „subjektive fotografie 2“, ein Bildband moderner Fotografie, mit einem Textbeitrag von J. A. Schmoll gen. Eisenwerth: Vom Sinn der Dinge, Brüder Auer Verlag, München 1955 (Teil I von 1952)

Ausst.Kat. subjektive fotografie, Essen 1984

Quelle

Prof. Dr. Rolf Sachsse, HBK Saar