Antonio Beato

Aus FotografenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Reisefotograf

Lebensdaten

(Venedig 1825 - 1903 )

Werdegang

"Der Italiener Antonio Beato (Bruder von Felice A. Beato), geboren in der Nähe von Venedig, lebte und arbeitete überwiegend in Ägypten. Er liess sich 1862 in Kairo und 1870 in Luxor nieder. Antonio Beato schuf für die zunehmende Zahl der Ägypten-Touristen Bilder der Sehenswürdigkeiten und Genreszenen im Geschmack der damaligen Zeit (Orientalismus)." [1]

Literatur

An den süßen Ufern Asiens. Ägypten, Palästina, Osmanisches Reich. Reiseziele des 19. Jahrhunderts in frühen Photographien. 7. Oktober bis 4. Dezember 1988, Agfa Foto Historama, Ausstellung im Römisch-Germanischen Museum, Köln.

Dieter Bachmann, Der Körper der Photographie. Eine Welterzählung in Aufnahmen der Sammlung Herzog. Limmat Verlag, Zürich 2005

Fotografie im Fokus – Die Sammlung FOTOGRAFIS Bank Austria, Ausst.-Kat. Museum der Moderne Salzburg Rupertinum, Hirmer Verlag, München 2013, ISBN 978-3-7774-2152-0

Carmen Pérez González, Von Istanbul bis Yokohama - Die Reise der Kamera nach Asien 1839-1900, Ausstellungskatalog des Museums für Ostasiatische Kunst Köln, mit einem Vorwort von Adele Schlombs, Verlag der Buchhandlung Walther König, Köln 2014, ISBN 978-3-86335-571-1

Quelle

  1. Zitiert aus: Dieter Bachmann, Der Körper der Photographie. Eine Welterzählung in Aufnahmen der Sammlung Herzog. Limmat Verlag, Zürich 2005