Thomas Wrede

Aus FotografenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Künstler

Lebensdaten

Geboren 1963 in Iserlohn

Werdegang

1984-1991 Studium Kunst und Theologie Universität Münster sowie Akademie Münster;1991 Abschluss mit einem MA. Danach studierte er in Berlin und Salzburg bei Dieter Appelt.

Von 1997 bis 2005 war er Lehrbeauftragter an der Kunstakademie Münster und lehrt seit 2015 als Professor für Fotografie und Medien an der Hochschule der Bildenden Künste (HBK) in Essen.

Literatur

Camera Austria 15.1994.46.74

Camera Austria 23.2002.80.60-61

Ausst.Kat. PhotoKunst, Münster 2004

Ausstellungen (Auswahl

  • 1994 Die Vögel stehen in der Luft und schreien, Fotoinstallation im Wewerka Pavillon, Münster
  • 1995 The Dead, National Museum of Photographie Bradford
  • 1996 Samsö, Stadtmuseum Münster
  • 2002 Mondes mystiques - paysages domestiquies, Goethe-Institut Paris
  • 2005 Strange Paradise, Städtische Galerie Iserlohn
  • 2006 Seascapes / Am Meer,Goethe Institut London und Helsinki
  • 2007 Hotel California, Desiree Dolron & Thomas Wrede, Wallraf-Richartz-Museum, Köln
  • 2010 Manhattan Picture Wolds & Domestic Landscapes, Kunsthalle Bielefeld
  • 2013 Manhattan Picture Worlds, Eurpäischer Monat der fotografie, Luxembourg, Installation im Außenraum, Clervaux
  • 2017 Modell Landschaft, Museum Sinclair-Haus, Bad Homburg
  • 2018 Thomas Wrede – Sceneries, Von der Heydt-Kunsthalle, Wuppertal-Oberbarmen

Auszeichnungen (Auswahl)

Karl Hofer-Preis der Kunsthochschule Berlin, 1997

Münsterland Award der Sparkasse Coesfeld, 1998

DG-Bank Photo Award (heute DZ-Bank), Frankfurt, 1999

Photo Award Wiesbaden 2002

Quelle

Prof. Dr. Rolf Sachsse, HBK Saar | http://www.thomas-wrede.de/de/biography