Karina Nimmerfall: Unterschied zwischen den Versionen

Aus FotografenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 25: Zeile 25:
  
 
==Ausstellungen (Auswahl)==
 
==Ausstellungen (Auswahl)==
 +
*2018 Karina Nimmerfall: Indirect Interviews with Women, Camera Austria, Graz
 +
 
*2011 Las Cienegas Projects, Los Angeles  
 
*2011 Las Cienegas Projects, Los Angeles  
  

Aktuelle Version vom 27. April 2018, 12:03 Uhr

Künstlerin

Lebensdaten

(Deggendorf 1971 - )

Werdegang

1990-95 Studium der Kunstgeschichte Wien

1996-2001 Studium der Freien Kunst und Visuellen Kommunikation an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg

Nimmerfall ist Professorin für disziplinüberschreitende künstlerisch-mediale Praxis und Theorie an der Universität Köln. Sie lebt in Berlin.

Werk/Fotobücher (Auswahl)

Ihre künstlerischen Arbeiten sind recherchebasiert und widmen sich dem Verhältnis von Architektur, urbanem Raum und Medien sowie deren Bedingungen innerhalb eines Systems von kulturellen, politischen und ideologischen Repräsentationen.

  • 2015 1953. Possible Scenarios of a Discontinued Future, Camera Austria, ISBN 978-3902911162
  • 2011 The Glass House, Künstlerhaus Schloss Balmoral, Bad Ems 2011
  • 2009 Double Location, Kunstverein Medienturm 8, Graz, Folio Verlag Wien / Bozen, ISBN 3-85256-473
  • 2007 Cinematic Maps, Camera Austria, Graz 2007, ISBN 9-783900-508654
  • 2007 Power Play, Landesgalerie Linz, Oberösterreichische Landesmuseen, Linz, Bibliothek der Provinz, ISBN 978-3-85474-180-0
  • 2004 Diamonds on Velvet, Wien 2004, Eigenverlag


Ausstellungen (Auswahl)

  • 2018 Karina Nimmerfall: Indirect Interviews with Women, Camera Austria, Graz
  • 2011 Las Cienegas Projects, Los Angeles
  • 2009 BAWAG Contemporary, Wien
  • 2008 Kunstverein Medienturm, Graz
  • 2007 Landesgalerie Linz

Weitere Informationen

Internetseite von Karina Nimmerfall

Literatur

Camera Austria 26.2005.92.60-61

Quelle

Prof. Dr. Rolf Sachsse, HBK Saar/https://www.karinanimmerfall.com/index.html