Ingrid von Kruse

Aus FotografenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Graphikerin, Photographin

Lebensdaten

(Hamburg 1934)

Werdegang

1956-1959 Studium der Graphik an der HdK Hamburg

1960-1977 als Designerin freischaffend

1978-1982 Studium der Photographie an der GH Essen

1983-1984 Lehrauftrag an der FH Niederrhein

Seit 1984 als Bildjournalistin freischaffend

Literatur

  • 1988 Zeit und Augenblick, Photo-Portraits, Köln 1988
  • 1992 „Europa beim Wort genommen 115 Portrait-Photographien“, München, Prestel
  • 1996 Ingrid von Kruse: "Venedig. Stimmen wischen Stein und Meer", München, Hirmer
  • 2015 Charakterbilder – Begegnungen unter fünf Augen, zu Klampen Verlag, ISBN 978-3-8667-4512-4;

Deutsche Fotografie. Macht eines Mediums 1870-1970. Hg. von der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, Bonn, in Zusammenarbeit mit Klaus Honnef, Rolf Sachsse und Karin Thomas. Bonn 1997

Auktionskatalog: "Photographie + Photoarbeiten, Lempertz Auktion 800", Köln 2001

Ingrid von Kruse: "Magische Rosse", Berlin 2006, Nicolai

Quelle

Prof. Dr. Rolf Sachsse, HBK Saar